Befreit malen und zeichnen

Neues aus dem Atelier

Beitrag öffnen

Neuer Online Kurs: Experimentelle Spachteltechnik – Bäume

Für alle, denen der Weg nach Köln in mein Atelier zu weit ist, gibt es jetzt den beliebten Kurs "Experimentelle Spachteltechnik" auch als Online-Kurs. Hier zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du mein sehr beliebtes Birken-Motiv malen kannst. Du erhältst viele Tipps und Tricks, zB. wie du den Untergrund vorbereiten solltest oder wie du die Risse in den Strukturen verändern kannst. Neben diesen ganzen Materialinfos geht es natürlich auch um die "Stimmung" im Bild und kompositorische Aspekte.

Lass uns loslegen 🙂 zum Video geht es hier:

https://www.lonamisa.de/experimentelle-spachteltechnik-390

Viel Freude bei allen Experimenten,

lass Farbe fließen,

Angelika

 

Beitrag öffnen

Der Duktus: Was ist das und wofür soll der gut sein?

In meinem fortlaufenden Atelierkurs am Montagmorgen suchen wir uns immer gemeinsame Themen, mit denen wir uns intensiv auseinander setzen. Das können abstrakte Inhalte sein, aber auch Gegenständliches, das jeder in seiner ganz eigenen Art und Weise umsetzt.

Zwischendurch gibt es immer wieder Übungen, um neue Impulse zu geben, die Wahrnehmung zu schulen und neue Prozesse anzustoßen (Ja, kommt die Kunstpädagogin ins Spiel, ich geb’s zu, ich kann halt nicht aus meiner HautJ)

Heute morgen beschäftigten wir uns mit dem Duktus der eigenen Malerei und welche Möglichkeiten wir dadurch bekommen, die Malerei zu verändern. Dabei ist mir nochmals klar geworden, wie wichtig der eigene Duktus für den Ausdruck und auch die Stimmung im Bild ist.

"Der Duktus: Was ist das und wofür soll der gut sein?"Weiterlesen

Beitrag öffnen

Künstlerportrait auf KUNSTschoen.de

Vor Kurzem erschien auf dem neuen Blog KUNSTschoen.de dieses Künstlerportrait von mir, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Kunst macht glücklich – Im Gespräch mit Angelika Biber

Kunst bedeutet für die Künstlerin Angelika Biber Experiment und Überraschung zugleich. Und vor allen die Freude am selbst Geschaffenen. Denn Kunst macht glücklich!
Bereits seit ihrer kunstpädagogischen Ausbildung verfolgt Angelika Biber ihren experimentellen und prozessorientierten Ansatz des künstlerischen Arbeitens. „Kreativ sein gibt uns die Möglichkeit, unsere Einzigartigkeit und Besonderheit sowie Gefühle auszudrücken“, erklärt die Künstlerin gleich zu Beginn.

"Künstlerportrait auf KUNSTschoen.de"Weiterlesen

Beitrag öffnen

Farbe, Farbe, Farbe

Geht es euch auch so: Beim Anblick einer schön sortierten Ansammlung Acrylfarben im Kunstbedarfshandel geht Euch das Herz auf? Eine Kiste mit Farbstiften oder Kreiden in allen Farbtönen beschleunigt euren Herzschlag? Die erdigen Schattierungen der Ockerbrüche im französischen Roussillion versetzen euch in einen Farbrausch? Besondere abendliche Himmelstimmungen lassen euch ins Schwärmen geraten? Ein wundervolles Set mit Pigmenten setzen ein Kopfkino in Gang, was ihr damit alles so malen könntet? Klarer Fall: Ihr seid wie ich vom Farbvirus infiziert.

"Farbe, Farbe, Farbe"Weiterlesen

Beitrag öffnen

Wie schaffe ich eine Stimmung im Bild?

Die Stimmung eines Bildes hängt sehr stark vom Licht im Bild ab und das Licht ist abhängig von den verwendeten Farben. Deine eigene Stimmung ist allerdings häufig nicht so ganz unschuldig daran. Oft wählen wir Farben, die uns angenehm sind und vielleicht sogar unsere eigene Stimmung transportieren. Manchmal brauchen wir beim Malen vielleicht sogar bestimmte Farbtöne, weil wir dazu besondere Assoziationen oder Erinnerungen haben oder weil sie uns im Augenblick einfach gut tun. So lassen uns blaue Flächen eher in Ruhe, weil sie zurückhaltend in die Ferne gehen. Bei orange-roten Bildern wird der Raum gefühlt ein paar Grad wärmer.

Mit speziellen, eigenen Farbkombinationen können wir sehr einfach unseren eigenen Stil ausdrücken, denn die Farbigkeit ist das erste, was auf uns wirkt, wenn wir ein Bild betrachten.

"Wie schaffe ich eine Stimmung im Bild?"Weiterlesen

Scroll to top