Entschlossenheit – hast du sie oder brauchst du mehr davon?

Heute habe ich im Atelier eine Serie fertiggestellt. Ich muss sagen, ich habe schon einige Male länger gebraucht, um Bilder an den Punkt zu bringen, an dem ich zufrieden bin. Ich bin eine Meisterin des Schichtens, die wieder verwirft und übermalt. Der es gefällt, lange auf der Suche zu sein. Häufig male ich, einfach weil ich malen möchte, der Prozess so unglaublich spannend ist und nicht weil ich ein tolles Ergebnis erzielen möchte. Manchmal braucht es auch Zeit, herauszufinden, was man (frau) wirklich möchte.

Aber bei der Arbeit an dieser Serie war ich ganz klar. Da gab es kein langes Fackeln, kein Zögern, kein Herumgeeiere. Sehr farbintensiv (aber das sind meine Bilder ja meist) aber auch mit dynamischen Pinselstrichen ist eine lebendige Serie entstanden, die mir ganz und gar entspricht. Auf dem Rückweg vom Atelier sinnierte ich darüber, was das Besondere dieser Serie ist. Mir wurde klar, dass es die Entschlossenheit ist, die sich in jedem Pinselstrich ausdrückt, ja auch eine gewisse Sicherheit und Zuversicht, dass das Bild schon gelingen wird.

Synonyme für Entschlossenheit sind unter anderem Energie, Furchtlosigkeit, Deutlichkeit, Bestimmtheit und Mut. Über Mut habe ich hier in diesem Blog schon geschrieben, aber auch über das Gegenteil, nämlich Ängste und Zweifel.

Heute möchte dir ans Herz legen, mutig und entschlossen ans Werk zu gehen. Mit Energie und Bestimmtheit an deinem Vorhaben festzuhalten, schöpferisch zu sein. Dein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, dich nicht davon abhalten zu lassen.

Und damit meine ich nicht, dass du dich in dein Bild verbeißt, du zwanghaft an der ersten Idee festhältst oder die finale „perfekte“ Lösung erzwingst. Oder es übers Knie brichst, wenn du wirklich nicht in der Verfassung bist, kreativ zu sein. Nein. Denn auch das „Verbeißen“ wird in deinem Bild sichtbar sein und dadurch wird es nicht „locker“ wirken.

Glaub mir, auch ich kenne es: Die Unsicherheiten, die Fragen und die Zweifel. Dies spielt sich meist nur im Kopf ab und findet dann doch einen Ausdruck in deinem Bild. Mir ist an dieser Serie klar geworden, dass meine Arbeiten mehr Kraft haben, wenn ich nicht zögere. Versuch doch mal, mehr aus dem Gefühl zu malen, weniger mit dem Kopf die Lösungen zu suchen. Einfach mal machen, eher spüren und fühlen. Ich weiß, das ist manchmal gar nicht so einfach.

 

Dazu ein schönes Zitat von Johann Wolfgang von Goethe:

„Wer lange bedenkt, der wählt nicht immer das Beste“

Natürlich ist es unter Umständen ein langer Weg, an Entschlossenheit zu gelangen und nicht zu zögern. Je häufiger du etwas tust, desto leichter kannst du in dein Können vertrauen. Und das ist ein wichtiger Faktor, um beherzt die Dinge anzugehen. Und wenn du entschlossen vorgehst, dann musst du unter Umständen andere Wege und Möglichkeiten loslassen. Da kann es auch mal passieren, dass du die schönste Stelle im Bild übermalst. Aber nur so kannst du frei und mit großer Klarheit Entscheidungen treffen.

In meinem Atelier-Alltag habe ich die Beobachtung gemacht, dass die Männer in meinen Kursen häufiger mit dieser Entschlossenheit, großen Klarheit und mit mehr Selbstbewusstsein an ihre Bilder herangehen. Die Frauen sind kritischer sich selbst gegenüber und zweifeln eher. Diese Beobachtung trifft natürlich nicht immer zu, aber häufig. Deswegen nun besonders an die Leserinnen und Malerinnen:

Bleib dran! Zeig dich in deiner Malerei mit allen Facetten in allen Formen, Farben, Spuren und Schwüngen. Tu es! Nimm an was sich zeigt und sei nicht so kritisch dir und deinen Arbeiten gegenüber. Vertraue in das, was du dir bisher erarbeitet hast. Steh dazu. Mach dich sichtbar! Denn so kannst du das nächste Level der malerischen Freiheit mit Leichtigkeit erlangen.

Viel Freude bei allen Experimenten, lass Farbe fließen

Angelika

 

 

6 Kommentare

  1. Traveller
    29. März 2019

    Mach dich sichtbar ! Das ist etwas, das man gerade Frauen oft sagen muss.
    Sich trauen, so zu sein, wie man ist, wie man sein möchte – egal, ob das anderen gefällt oder nicht.
    Dazu gehören Mut und Entschlossenheit – genau wie zum Malen solcher kraftvollen Bilder, wie deine es sind.

    Ich lese immer wieder gerne hier und habe schon manche Inspiration bekommen. Danke dafür.

    Und zur neuen Website: Die Arbeit hat gelohnt, sie ist sehr schön und klar geworden.

    Lieben Gruß
    Uta

    Antworten
    1. Angelika Biber
      29. März 2019

      Liebe Uta, ja, genau das ist mir wirklich ein Anliegen. Denn das ist auch ein entscheidender Punkt, wie wir außen wahrgenommen werden und auch unsere Arbeiten.
      Und danke für das Feedback zur Webseite, schön das sie Dir gefällt!

      Lieben Gruß,
      Angelika

      Antworten
      1. Kristina
        31. März 2019

        Toll, die neue Serie, Angelika. Kraftvoll, prall, vital.
        Und sooo schöne Farben.
        Liebe Grüße Kristina

        Antworten
        1. Angelika Biber
          31. März 2019

          Liebe Kristina, vielen lieben Dank. Es liegt vielleicht daran weil sich bei mir im Augenblick so viel bewegt 🙂
          Lieben Gruß Angelika

          Antworten
  2. BETTINA Schuppe-Hillebrand
    8. April 2019

    Liebe Angelika, vielen lieben Dank für deine Offenheit und deine neue Webseite die du mit uns teilst.
    Ich finde sie sehr informativ , spannend zu lesen und freue mich über weitere Artikel von dir.

    Liebe Grüsse
    Bettina

    Antworten
    1. Angelika Biber
      8. April 2019

      Liebe Bettina, vielen lieben Dank für Dein Feedback. Es freut mich zu hören, dass sich die Arbeit gelohnt hat.
      Lieben Gruß Angelika

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to top