Beitrag öffnen

Bleibst du dran??

Kontuinität

Ich bin ein Bewegungsmensch. Als Jugendliche mochte ich Leichtathletik sehr und war besonders gut in den Disziplinen Laufen und Weitsprung. Aber das ist sehr lange her! Dennoch hat es immer noch mit meinem heutigen "Ich" zu tun. Durch Corona habe ich wieder zur täglichen Bewegung gefunden, einfach weil ich einen anderen Tagesrhythmus habe und mir die Zeit freier einteilen kann.

Was das nun mit dir und mit deiner Kunst zu tun hat? Das möchte ich dir erklären:

"Bleibst du dran??"Weiterlesen

Neu im Shop: Workbook zum Buch Komposition

Neu im Shop! Das Workbook zum Buch "Komposition - Spiel mit Farbe, Form und Kontrast"

Mit diesem Workbook kannst du dein Wissen aus dem Buch "Komposition" durch konkrete Aufgabenstellungen und weiteren nützlichen Tipps vertiefen und anwenden. Schritt für Schritt leite ich dich an, damit du abstrakte Kompositionen oder abstrahierte Landschaften gestalten kannst.

Beide Ebooks gibt es als Set zum Sonderpreis!

Viel Freude bei allen Experimenten. Lass Farbe fließen!

Angelika

Kurse mit reduzierter Teilnehmerzahl möglich

Es ist wieder möglich Kurse durchzuführen, allerdings mit reduzierter Teilnehmerzahl und mit den üblichen Sicherheitsmaßnahmen, wie Desinfektion, Abstand und Mundschutz. Ich habe aktuell mein Atelier etwas umgestellt, damit ich euch diese Dinge gewährleisten kann. Falls du also schon einen Kurs bei mir gebucht hast, werde ich mich kurz vorher bei dir melden, um zu erfahren, ob du ihn wahrnehmen möchtest. Gerne nehme ich auch Buchungen für das 2. Halbjahr entgegen, da gibt es noch freie Plätze, selbst bei reduzierter Anzahl.

Wer also dringend eine kreative Auszeit braucht, kann gerne den Wunschtermin mailen 🙂

Wir machen das Beste draus!!

Eure Angelika

Beitrag öffnen

Wie erreichst du Leichtigkeit im Bild?

Malen locker und leicht

Vor einigen Jahren habe ich mit sehr viel Material auf meinen Bildern gearbeitet. Strukturmassen und Pasten, Bitumen, Marmormehlschüttungen und dicke rostige Flächen. Gerne Materialien mit „Eigenleben“. Dicke Materialschichten allerdings wirken häufig schwer. Aber das ist es nicht alleine. Es hängt auch von der Bemalung ab, wie die Gestaltung in deinem Bild wirkt. Im Laufe der Jahre haben sich meine Arbeiten verändert, sie sind von der Anmutung her immer leichter geworden. Zunächst unbewusst, dann bewusst eingesetzt. Ich arbeite immer noch gerne in verschiedenen Techniken und mit den unterschiedlichsten Materialien. Häufig genügen mir allerdings heute Pinsel, Farbe und ein paar Stifte.

Was ist wichtig, damit Bilder Leichtigkeit und Lockerheit ausstrahlen?

"Wie erreichst du Leichtigkeit im Bild?"Weiterlesen

Mein Online-Shop ist fertig

Jetzt ganz neu: Mein Online-Shop. Hier findest du Unterstützung für deine Kunst!Zum Beispiel mein neues Ebook "Komposition – Spiel mit Farbe, Form und Kontrast". Beim freien, intuitiven und experimentellen Malen kommt häufig der Punkt, wo dann doch irgendwie der Kopf eingeschaltet werden muss, um das Bild fertig zu stellen. Dabei so locker und leicht zu bleiben, wie zu Beginn des Bildes, ist nicht einfach. In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit Hilfe der Kompositionsregeln das Bild spannender gestaltest, den Fokus festlegst und trotzdem locker und frei bleibst.

Hier findest du auch zwei freebooks und meine beiden Online-Kurse "Experiment Spachteltechnik - Bäume" und "Experimentelle Zeichnung – Spiel mit der Linie".

Wenn du intensiven Beratungsbedarf hast, kannst du ein Solo-Kunst-Coaching buchen. Wir verabreden uns zu einer Liveschaltung, per Facetime oder Zoom und besprechen, wie es mit deinen Bildern weiter gehen könnte.

Schau doch mal herein!

Viel Freude bei allen Experimenten, lass Farbe fließen,

Angelika

Beitrag öffnen

Mal was Schönes

Mein Geschenk für dich: Malanleitung Tulpen

Ohne euch bin ich ganz auf mich allein gestellt. Doch ich weiß mich zu beschäftigen. Ich hatte euch ja berichtet, dass ich die Zeit nutze, um an neuen Projekten arbeiten. Etwas darf ich schon verraten, ich arbeite unter anderem an einem neuen Buchprojekt. Um keine langen Wege zu fahren, habe ich ein ambulantes Atelier zu Hause untergebracht, man weiß ja nie, was noch kommt.

Habt ihr schon Zeit gefunden, etwas kreativ zu sein? Falls nicht, kommt heute Inspiration von mir für euch: Eine Malanleitung für eine fröhliche, florale 3er-Serie auf Papier. Das Leben ist im Augenblick schon ernst genug.

"Mal was Schönes"Weiterlesen

Beitrag öffnen

Mein Lieblingsmaterial: Neon Farbe

Ich muss zugeben, in der Tube schaut sie sehr giftig aus: Fluoreszierende Farbe. Aber besonders in den Tönen Neon-Magenta und Neon-Orange liebe ich sie, nicht nur deswegen, weil sie mir nachts den Weg ins Bett beleuchtet. Sie ist wirklich universell einzusetzen und kann mehr, als es der erste Blick vermuten lässt. Also was kannst du damit so anstellen?

"Mein Lieblingsmaterial: Neon Farbe"Weiterlesen

Beitrag öffnen

Das hässlichste Bild der Welt

Vom Scheitern und Neubeginnen

„Angelika, schreib doch mal, dass auch dir Bilder misslingen. Das würde mich beruhigen“, sagte mal eine Kursteilnehmerin zu mir. „Es sieht so aus, als würde bei dir immer alles klappen“.

Ich darf euch beruhigen, ja, auch mir misslingen Bilder. Ich würde sie nur nicht so nennen, denn sie sind dann aus meiner Sicht einfach noch nicht fertig. Oder sie sprechen nicht zu mir, d.h. ich habe keine wirkliche Verbindung zu ihnen. Außerdem male ich sehr, sehr viel und schon sehr lange, deswegen macht es mir nichts aus, dass nicht jedes Bild etwas wird. Das entspannt ungemein. Diese Bilder kann ich wirklich leichten Herzens überarbeiten, um interessantere Lösungen zu finden.

Aber es stellt sich zuerst die Frage, was ist denn misslungen? Wenn nicht das herauskommt, was wir erwartetet haben? Wenn das Bild nicht schön ist? Es nicht perfekt genug ist?

"Das hässlichste Bild der Welt"Weiterlesen

Beitrag öffnen

In die Abstraktion kommen – Möglichkeiten und Wege

Meine Malweise liegt zwischen Gegenstand und Abstraktion. Manchmal sind es die inneren Bilder, die ich male, Landschaften, die ich irgendwo abgespeichert habe. Manchmal arbeite ich aber auch von Fotografien. Dabei setze ich diese jedoch nicht eins zu eins um, sondern spiele mit unterschiedlich starken Formen der Abstraktion. Das Motiv ist mal mehr, mal weniger gut zu erkennen.

Bevor ich euch die Wege dorthin erkläre, stellt sich zunächst die Frage, was abstrakt oder abstrahiert bedeutet.

"In die Abstraktion kommen – Möglichkeiten und Wege"Weiterlesen

Scroll to top